26
Dez
2015
26
Dez
2015
Zeit
Samstag 20:00
Ort
Tonhalle Zürich
Grosser Saal
Komponist
Johann Strauss (Sohn), Ludwig van Beethoven, Josef Strauss, Wolfgang Amadeus Mozart
Festliches Weihnachtskonzert | Strauss, Mozart, Beethoven — 26 Dez 20:00
Johann Strauss (Sohn) | Fledermaus Ouvertüre
Ludwig van Beethoven | Sinfonie Nr. 5 in c-Moll, Op. 67
Josef Strauss | Delirien Walz op. 212
Wolfgang Amadeus Mozart | Klavierkonzert Nr. 23 A-Dur KV 488
Johann Strauss (Sohn) | Csárdás aus “Ritter Pasman”nop. 441
Johann Strauss (Sohn) | Polka "Èljen a Magyar", Op. 332

Zum zweiten Weihnachtsfeiertag laden wir Sie zu einem festlichen Weihnachtskonzert in die Tonhalle Zürich mit Johann Strauss jun., Wolfgang Amadeus Mozart und Ludwig van Beethoven ein.

Die Operette “Die Fledermaus” von Johann Strauss jun. stellt den Höhepunkt der Goldenen Operettenära Wiens Ende des 19. Jahrhunderts dar. Sie zählt zu Johann Strauss jun. populärsten Operetten. Das renommierte Pannon Philharmonic Orchestra wird für Sie die Ouvertüre spielen.  

Die Pannon Philharmoniker feierten im Jahre 2011 ihr 200-jähriges Bestehen. Der leitende Dirigent ist Tibor Bogányi. Das Orchester hat sich im Jahre 2003 eine fachliche und musikalische Reform als Ziel gesetzt, was dazu führte, dass es  2010 eines der führenden Orchester des Landes wurde. Es ist ständiger Gast auf zahlreichen namenhaften Festspielen und Konzertreihen. Die Gastkünstler und Dirigenten sind führende Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens.

Das Klavierkonzert Nr. 23 in  A-Dur KV 488 ist eines der populärsten Werke Mozarts und ist ein ausnahmsloses Beispiel für die Klavierkonzerte des späten Mozarts.

Heute Abend wird dieses einzigartige Werk der gerade mal elf Jahre alte Mihály Boros interpretieren. Das ungarische Ausnahmetalent ist bereits im Rahmen des Festivals „Salute to Vienna“ durch die Vereinigten Staaten getourt und zählt zu den vielversprechendsten angehenden Pianisten Europas.  

Beendet wird der Abend mit Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie in c-Moll op. 67, der Schicksalssinfonie. Sie ist zweifellos eine der bedeutendsten Sinfonien Beethovens und ist eines der populärsten Werke der klassischen Musik. Stiess sie erst nach der Uraufführung 1808 in Wien auf eine eher verhaltene Resonanz, wurde ihre Rezeption mit den Jahren stets bedeutender. E.T.A Hoffmann, Richard Wagner, Hector Berlioz und Robert Schumann waren nur einige, die die Schicksalssymphonie, mit ihrem einzigartigen weltberühmten Anfangsmotiv, inspirierte.

Wir wünschen Ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest!

KÜNSTLER
Pannon Philharmonic Orchestra
Sinfonieorchester
Tibor Bogányi
Dirigent
Mihály Boros
Pianist
Standort
Tonhalle Zürich
ADRESSE
Claridenstrasse 7, 8002 Zürich
TELEFON
Tickethotline: +41 44 206 34 34
Anstehende Events
Kalender anzeigen
BEETHOVEN | 5. SYMPHONIE - Concert Media
07
Dez
2019
Sa
20:00
Beethoven | 5. Symphonie
Gewandhaus zu Leipzig
Der Konzertabend wird mit der Ouvertüre Die Hochzeit des Figaro KV 492 von Wolfgang Amadeus Mozart eröffnet. Als zweites ertönt der 2. Satz Air aus der wundervollen Suite Nr
Das könnte Sie auch interessieren
12
Apr
2020
16:00
Smetana | DIE MOLDAU
Konzertsaal Tonhalle MAAG
Billette
12
Jan
2020
18:30
8 Jahreszeiten: Vivaldi meets Piazzolla
Konzertsaal Tonhalle MAAG
26
Dez
2019
18:30
Beethoven | 5. Klavierkonzert & 5. Symphonie
Konzertsaal Tonhalle MAAG
Billette
26
Dez
2019
15:00
Beethoven | 5. Symphonie, Für Elise, Mondscheinsonate
Konzertsaal Tonhalle MAAG
Billette
Mehr ...