Mihály Boros

Pianist
Mihály Boros (Michael Boros Brambauer) wurde am 11. April 2003 in Pecs in Ungarn geboren. Seine Eltern sind Universitätsprofessoren.
Seit dem vierten Lebensjahr spielt er bereits mehrere Instrumente. Er war erst fünf Jahre alt als er begann, Klavier zu spielen, und mit sechs Jahren begann er seinen Klavierunterricht an der Musikschule in Pecs. Mit 8 Jahren nahm er zum ersten Mal an einem nationalen Klavierwettbewerb teil und gewann. Seitdem gewann er alle nationalen Klavier-Wettbewerbe in seiner Altersklasse und auch den 8. Mozart-Klavier-Wettbewerb in Rom. Er wurde zum “absoluten Gewinner” des Wettbewerbs gekürt mit 99 von 100 Punkten.
2014 gewann er in seiner Altersklasse den “Wettbewerb der Virtuosen der klassischen Instrumente” im ungarischen Fernsehen. Er beteiligte sich an dem Lang Lang Musik-Camp in München im November 2013, für das nur 14 Kinder von 300 Bewerbern aus der ganzen Welt ausgewählt wurden. Die renommierte deutsche Tageszeitung „Süddeutsche Zeitung“ erwähnte in einem Artikel über das Musik-Camp lediglich Boros: “Einige sind fabelhaft. Aber Michael Boros Brambauer (2003) spielte mit besonderer Pracht und mit viel Freude, man kann fühlen, dass er einen besonderen Sinn für Ligaturen und Dynamik hat.”
Mehr Künstler
Gitarrist
Fotograf
Der Fotograf Tobias Melle sucht die Verbindungen der Fotografie zu der Musik, die in seinem Projekt ...
Sprecher
Mit 14 Jahren wurde der Schweizer Joel fürs Fernsehen entdeckt. Er spielte den schlitzohrigen Zizou ...